Frauentempel


„Eine Yogini ist eine Frau, die sich dem Leben mit ganzem Herzen, unerschütterlicher Wahrheit, tiefem Mitgefühl und bedingungsloser Liebe hingibt. Sie praktiziert für ihre eigene strahlende Verkörperung des Erwachens und der Liebe genauso wie für die Heilung aller fühlenden Wesen.”

CHAMELI ARDAGH

 

Chameli und ich
in Rishikesh

Seit 2011 bin ich Tempelmutter. Begegnet bin ich dem Frauen-Tempel zum ersten Mal bei Chameli Ardagh, der Gründerin von Awakening-women-Institut. Damals kam sie noch mehrmals im Jahr aus den USA in den Chiemgau, um dort ihre Frauen-Jahrestrainings anzubieten. Seit dem Tag an, als ich zum erstem Mal den Frauentempel betrat, ich erinnere mich ganz genau daran, hat sich in mir alles verändert, alles. Dabei dachte ich zu dem Zeitpunkt noch, ich hätte schon einiges in meinem Leben integriert und gelernt, doch diese Begegnung mit den Frauen, auf diese ganz besondere Art und Weise, war ein Türöffner meines Herzens in eine völlig neue Dimension. Von dem Moment an wusste ich, dass ich das in die Welt weiter tragen möchte, dass ich dieses Bewusstsein, wie Frauen unterstützend miteinander sein können, mit anderen Frauen teilen möchte.
Im FRAUENTEMPEL kreieren wir einen geschützten Raum ohne Masken, ohne Urteile, ohne Vergleiche. Wir steigen in unsere Unterwelten und erklimmen Himmelsberge. Wir begegnen unseren Gefühlen, ob schön oder hässlich, wir fühlen, berühren, lauschen und begegnen anderen Frauen und uns selber. Wir schaffen Raum, dass das da sein darf, was eben gerade da ist. Pur und unverstellt. Wir berühren und werden berührt. Unsere Körper fangen an, sich zu erinnern und werden zu unserem spirituellen Kompass. Der Tempel führt uns zu unserem Innersten, zu unserer Weisheit, zu authentischer Weiblichkeit, zu Wahrheit und Freiheit. Und wir erleben dabei: wir sind nicht alleine. Wir leben Frauengemeinschaft auf ehrliche, nährende Art und erfahren, einfach willkommen zu sein, genau so, wie wir im Moment sind.

Ablauf eines Tempels:
FrauentempelEin FRAUENTEMPEL kann ein paar Stunden oder auch mehrere Tage dauern, je nachdem wie es angeboten wird. Mittlerweile gibt es Tempelmütter in allen Kontinenten dieser Erde (siehe auch www.awakening-women.de). Meist gibt es ein Thema, an dem wir uns entlang bewegen. Wir gleiten von Übung zu Übung, bleiben im Fokus, bleiben in der Aufmerksamkeit. Zugleich werden wir empfänglicher, weicher und berührbarer. Private Smalltalks vermeiden wir im Tempel. Wir bleiben präsent, mit allem was auftaucht.
Feste Bestandteile meines FRAUENTEMPELS sind: Stille (Meditation), Achtsame Berührung, Diaden (Befragungen), Bewegung/Tanz/Singen und Sharings. Jeder einzelne Part bringt uns näher an unsere Essenz. In der geschützten Atmosphäre können wir uns in den Kreis fallen lassen, uns ausdehnen, nähren und neu erblühen.
Immer wieder bin ich aufs Neue berührt, wie sehr sich die Frauen im Tempel entspannen und sich verwandeln. Beim Abschluss, wenn wir noch einmal im Kreis zusammenkommen, Hüfte an Hüfte und unsere strahlenden Blicke sich treffen, fühlen wir, dass wir uns jetzt verabschieden werden, aber der Kreis uns weiterträgt, uns schon immer getragen hat und uns in die nächsten Generationen tragen wird. Es ist schwer zu beschreiben, aber es ist sehr kraftvoll und magisch.
Dieses Feiern der Weiblichkeit, diese Verbindung von Spiritualität, Körper und Frau-Sein, dieses stärkende Gehalten-Sein im Kreis der Frauen, ist eine sanfte Revolution für eine liebevollere Welt.

“Each friend represents a world in us, a world possibly not born until they arrive, and it is only by this meeting that a new world is born.” Anais Nin

 

Sistercall
als Home to Home Session online oder per Telefon.
Es ist eine ganz besondere und einfache Art, uns untereinander zu unterstützen. Wir haben Sistercalls bereits in vielen Awakening-women-Programmen praktiziert und uns daran erfreut. Die Idee dabei ist, dass ich dir 100 % präsent zur Verfügung stehe und dich empfange mit allem, was gerade bei dir da ist. Du kannst dich erforschen, dich darin entspannen und wieder mehr bei dir selber ankommen!
Am Beginn gibt es ein paar Minuten Wahrnehmen, was gerade da ist, dann eröffne ich den Raum für dich und du erzählst, was dich beschäftigt. Ich höre nur zu, unterbreche dich nicht, kommentiere nicht, bin einfach nur da für dich. Danach kann ich dir, nur wenn du das möchtest, feedback geben, was ich wahrnehme, oder welche Impulse in mir kommen und am Ende vereinbaren wir eine Praxis für dich, die dich in den nächsten Tagen, Wochen unterstützen wird. Sistercall ist ganz simpel, aber sehr effektvoll!

Kosten:
30 Min. / 25 Euro

Kommentare sind geschlossen.